retour en homepage imprimer envoyer

Persönlichkeiten in Verbindung mit der Gemeinde - Jean d'Ardenne

Spezifische Informationen

Info:

Wählen Sie eine Rubrik aus um en Text zu lesen

Jean d’Ardenne, hieß eigentlich Léon Dommartin (Spa, 1839 - Ixelles, 1919).  Journalist, Chronist, Schriftsteller, Philisoph, Kunst- und Musikkritiker, der Reporter mit der spirituellen Feder, grantig, lustig und meist tief gehend. Der litterare Reisende, Autor der ersten Reiseführer der Ardennen und der Belgischen Küste. Der ewige Globetrotter, Freund von Félicien Rops. Freund der Bäume und Verteidiger der Landschaften, ein Grüner der ersten Stunde.

Im Zentrum eines Platzes, der mit Linden umgeben ist (Die Linde ist Zeichen der Freundschaft und der Baum der heilt und die Zukunft vorher sagt) steht eine Bank rund um einen Kastanienbaum (Die Kastanie ist der Kalenderbaum, der alle Jahreszeiten markiert). Der Kreis, die perfekte Form stellt die Zeit dar, den Himmel in Verbindung mit der Erde.

Auszüge aus einer Broschüre zum Hundertsten Jahrestag des Baumfestes.
« Arts et Nature - temps et espace - Esneux »

Promenade sensorielle et temporelle de la boucle de l’Ourthe
Redaktion : A. Prick-Schaus, N. Malmendier und M. de Selliers

Andere Websites zum Thema

Jean d’Ardenne gesehen von den Drei Musketieren :

Wir wissen nicht ob Jean d’Ardenne Belgier ist, aber er stammt aus Spa. Dommartin lernte in der Schule « Nom de Dieu » zu sagen , was er allerdings nur bei großen Gelegenheiten tat- er behält von seiner Einsamkeit rue Saint-Gilles (in Lüttich nicht in Brüssel) die Lust zu reisen. Damit ihn niemand vor die Türe setzte ging er freiwillig aus dem Fenster. Sein Sohn sagte immer « Papa wohnt im Urlaub ». Der Mann war tatsächlich immer auf Reisen und wenn er in Belgien gehört wurde, sprach man von ihm als Europäer. Er liebte Latein, die Französische Eleganz, die Englische Bereitschaft und die Deutsche Arbeit. Er reiste und reiste und gab dem Belgier seine Reiselust weiter. Sein Reiseführer « Guide de l’Ardenne », mit viel Humor geschrieben,erzählt Legenden und Beschreibungen, abwechselnd mit Berichten über Radtouren und ist bei den Belgiern sehr bekannt. Man bat ihn auch einen Baum, einen Bach oder ein anderes Naturstück zu verteidigen. Er verteidigte auch Paris und die Französische Sprache. Nun genug über diesen Mann der immer gefühlt hat, dass ein Baum oder eine schöne Landschaft einen Menschen trösten kann


 Anregung / Kommentar auf der Website

Zum Seitenanfang
| Design & intégration : Microcosm.be | Dévelopement : Medialabs |

Commune d'Esneux | Place Jean d'Ardenne, 1 - 4130 ESNEUX | 04.380.93.20 | info@esneux.be

Antenne administrative Tilff | Place du Souvenir, 1 - 4130 TILFF | 04.380.93.67

Atelier communal | Route de Poulseur - 4130 ESNEUX | 04.380.94.50

Escale | Avenue de la Station, 80 - 4130 ESNEUX | 04.380.93.10