retour en homepage imprimer envoyer

Folklore - Tilffer Folklore

Spezifische Informationen

Sélectionnez une information pour faire apparaître le texte correspondant

Am Mittfastensonntag beginnt man schon früh morgens mit den Vorbereitungen. Man regelt noch letzte Details an den Wagen oder Kostümen.

Hier und da findet man schon einige Verkleidete.
Ab 13 Uhr versammeln sich dann die Teilnehmer und Zuschauer und es beginnen die ersten Konfettischlachten, die dann bis spät in den Abend dauern.
Gegen 15 Uhr beginnt dann der Karnevalsumzug, er zieht sich durch das ganze Dorf und läuft am Ende vor einer Ehrentribüne aus, wo dann jede Gruppe noch eine kleine Show zum Besten gibt.
Wie es sich gehört sind alle drei lokalen Gruppen jedes Jahr dabei und schon alleine dafür lohnt es sich zu kommen.
Zu den drei Gruppen «Revenants., «Porais » und «Djales » kommen noch die anderen Wagen, die von anderen Gruppen oder aus anderen Dörfern gestellt werden.
Für die Musik sorgen dann verschiedene Orchester, Fanfaren,…aus dem ganzen Land.
Jedes Jahr nimmt auch immer eine ausländische Gruppe teil und gibt so der ganzen Veranstaltung einen internationalen Charakter.

Höhepunkt ist natürlich der Prinzenwagen, der immer ganz besonders schön ist.
Nach dem Umzug werden auf dem Platz von ober aus dem Kirchturm alles kleine „Porais“, Filzpuppen in Lauchstangenform, auf die Menschen geworfen. Diese Puppen sind sehr begehrt und man streitet sich auch schon einmal um eine.
Um 19 Uhr ist der Tag offiziell zu Ende, auf dem Platz wird die Winterhexe verbrannt. In Tilff und Malmedy bedeutet das das Ende des Karnevals, in anderen Dörfern wird die Hexe beim Freudenfeuer verbrannt.
Die Menschen feiern dann bis in die frühen Morgenstunden in verschiedenen Cafés und Sälen weiter.
Montags sieht man hier und da noch ein paar Maskierte, es handelt sich um die Organisationskomiteemitglieder oder Geschäftsleute, die auch noch ein bisschen Karneval feiern wollen. Bis Mitternacht ist es erlaubt, Masken zu tragen.
Ausserdem muss beim Tilffer Karneval noch eine lokale Spezialität probiert werden : eine Tasse heisse Lauchsuppe (soupe aux „porês“), von der während der Veranstaltung tausende Liter fließen.

Nach Georges THIRIARD, Carnaval à Tilff herausgegeben vom Verkehrsverein Tilff-Sur-Ourthe.

Andere Websites zum Thema

 Anregung / Kommentar auf der Website

Zum Seitenanfang
| Design & intégration : Microcosm.be | Dévelopement : Medialabs |

Commune d'Esneux | Place Jean d'Ardenne, 1 - 4130 ESNEUX | 04.380.93.20 | info@esneux.be

Antenne administrative Tilff | Place du Souvenir, 1 - 4130 TILFF | 04.380.93.67

Atelier communal | Route de Poulseur - 4130 ESNEUX | 04.380.94.50

Escale | Avenue de la Station, 80 - 4130 ESNEUX | 04.380.93.10